EVENTBASE.AT - Du bist die Party
Wer ist online?
Gesamt: 20 User
Mitglieder: 0
Eventpics

Mit einem Klick kommst du hier zu allen Eventpics, die wir bisher gemacht haben.
Was ist EventBase?
Mit "Eventbase" entsteht eine neue Plattform für Partyhunrige, aber auch für Veranstalter, Lokalbetreiber, uvm.

Wie der Name schon sagt, soll dies die Basis für alle Eventinteressierte werden. Wenn Du nun selber eine Party planst und noch Gäste einladen willst, oder noch einen DJ bzw. dazugehörige Anlage brauchst.... hier bist Du richtig.

Als professioneller Veranstalter wird man hier seine Events promoten können, ohne dabei durch hohe Gebühren abgezockt zu werden, wie es bei vielen anderen Portalen der Fall ist.
Fotoscouts - FAQ's
Fragen? - Schau Dir unsere FAQ's an
Stand 04.04.2014
Du hast Spaß am Fotografieren oder hast zwar noch nie so wirklich fotografiert, bist aber sehr daran interessiert? Du bist gerne auf verschiedensten Events und lernst auch gerne neue Leute kennen? Dann erfüllst du die Grundvorrausetzungen für die Tätigkeit als Fotoscout bei Eventbase.
Hier haben wir die am meist gestellten Fragen gesammelt und beantwortet, wenn jemand bei uns Fotoscouts werden will und eben noch jede Menge Fragen hat. Diese FAQ's werden auch ständig erweitert, je nach Fragen die wir im Laufe der Zeit gestellt bekommen.

Hier gehts zum Bewerbungsformular

Was ist ein Fotoscout?

Bei uns werden Eventfotografen als "Fotoscouts" bezeichnet und das nicht ohne Grund. Die meisten Portale in denen es um Eventfotografie geht, wählen hier verschiedene Bezeichnungen, so auch bei uns. Schon bevor es Eventbase gab, haben wir ja schon viele Jahre beim Vorgänger "EasyDate" auf verschiedensten Events fotografiert und zählten damals schon zu den Ersten die erkannten wie sehr unsere User gefallen an den Fotos fanden. Doch nur einfach fotografieren wollten wir nicht, sondern uns wirklich von den Spaßfotografen oder Quotenfotografen abheben. Es gab auch welche die Ihre Fotografen als "Paparazzi" bezeichnetet. Auch wenn diese als Pressefotografen gelten, hat es doch einen sehr negativen Touch.

So entstand der Name Fotoscout. Scout ist auf deutsch übersetzt ein Späher, Kundschafter und Beobachter. In Zusammenhang mit der Eventfotografie soll es so sein, dass man ein gutes Auge für interessante Situationen hat. Auch dass man beobachtet welche Besucher eines Events Lust haben sich fotografieren zu lassen. Wir wollen ja auch nicht, dass man als Fotoscout immer die Leute ansprechen muss, denn gerade bei Portalen wo es in erster Linie um Bezahlung geht und so eine Quote erfüllen muss, kann das schon mal lästig werden. Und wir wollen uns davon doch abheben und so gibt es bei uns nicht den gewöhnlichen Fotografen. Dies sollte Dich aber nicht abschrecken, denn es ist leichter als man denkt und im Vordergrund steht immer noch der Spaß an der Sache.

Wie läuft das ab, wenn ich Fotoscout werden will?

Du musst dich nur mal bei uns melden und füllst am besten das Bewerbungsformular aus. Und keine Angst, das mit dem "Bewerbungsformular" hört sich nur ein wenig streng an, ist es aber nicht. Wir werden dich daraufhin kontaktieren und vorerst mal alles per Mail oder Telefon abklären. Danach wird es so sein, dass Du wahscheinlich mal mit einen unserer bestehenden Fotografen auf einem Event bist, wir dir auch zeigen wie Du die Fotos bearbeitest und auf den Server ladest. In Folge wird dann wöchentlich abgeklärt, ob du in der betreffenden Woche fotografieren willst und auch wo. Du erhältst von uns den Fotografenausweis und dann immer Fotokarten und Knicklichter zum Verteilen und im Laufe der Zeit dann auch Textilien (Shirts, Jacken, Hemden, usw.)

Zusätzlich gibt es später auch wöchentliche Mitarbeitermeetings, die keine Pflicht sind, aber an denen immer die Neuigkeiten ausgetauscht werden und sich jeder mit deinen eigenen Ideen und Vorschlägen einbringen kann.

Auf welchen Events fotografiert man?

Im Moment ist es so, dass wir uns selber noch ein wenig einschränken, weil wir uns nicht klonen können. Noch nicht ;)

Es gibt aber keine wirkliche Vorgabe. Schon jetzt findet man viele Events in unserem Kalender die nichts mit den lokalen Events, Clubbings oder Festivals zu tun haben und so wollen wir es auch mit der Fotografie halten. Wir können uns hier wirklich alles vorstellen, was unseren Usern gefallen könnte. Das heisst Du kannst für uns genauso auf diverse Messen gehen, aber auch auf Konzerte, Sportveranstaltungen und vieles mehr. Schreib uns doch einfach was für dich interessant wäre und wir kümmern uns um die Akkreditierungen.

Kann ich auch nur auf Festivals fotografieren?

JA, aber...

...es gibt eine Prioritätenliste. Das heisst nichts anderes, dass sich jeder Fotoscout auch einen gewissen Status erarbeiten kann. Klar kann bei uns wirklich jeder der Interesse hat auch nur auf Festivals fotografieren, denn auch wir wissen, dass dies soch sehr interessant ist. Klar muss aber auch jedem sein, dass wir möglichst alle Arten von Events abdecken wollen. Je mehr an verschiedenen Events ein Fotoscout macht, desto höher steigt er auch in der Priorität, und desto eher kann man auch auswählen. Ist ein Wunschevent noch nicht belegt, so hat man auch kein Problem bei der Auswahl.

Brauche ich auf Festivals spezielle Anforderungen?

Je besser die eigene Ausrüstung ist, desto eher wird man freie Wahl haben. Natürlich haben wir einiges an Equipement hierfür, dass wir auch zur Verfügung stellen können, jedoch eben auch nur begrenzt, denn während bei den meisten Events Kameras aus dem Consumer-Bereich ausreichend sind, empfiehlt es sich bei Festivals, gerade für den Bühnengraben doch hochwertiges Equipement einzusetzen.

Es heisst zwar immer nicht die Kamera macht das Fotos, sondern der Fotograf. Dies mag auch stimmen, nur oft ist man durch die Ausrüstung auch selber limitiert. Und gerade das ist auch immer wieder ein Thema bei uns. Je mehr ein Fotograf an Wissen und Erfahrung hat, desto eher wird er auch auf Festivals eingesetzt. Je öfter man als Fotoscout unterwegs ist, desto mehr Erfahrung sammelt man. Dazu bieten wir auch zusätzlich unsere Schulungen und Workshops an. Aber auch hier gilt, Spaß an der Sache ist uns sehr wichtig, aber wir streben auch nach Qualität und versuchen so eine gute Mischung zu erzielen.

Braucht man eine eigene Ausrüstung?

Diese Frage wurde uns schon öfter gestellt. Grundsätzlich braucht man keine eigene Ausrüstung, ist aber längerfristig von Vorteil. Wir haben selber etwa 10 Kameras für diese Zwecke auf Lager und können diese auch gerne zur Verfügung stellen. Nachteil hierbei ist, dass die Kameras nicht für längere Zeiträume verliehen werden können, da diese ja ständig im Einsatz sein sollten und das nur geht, wenn wir diese auch selber verfügbar haben. Also sollten diese nach jedem Einsatz wieder zurück ins Lager, was doch mehr Aufwand mit sich bringt.

Brauche ich einen Führerschein bzw. ein Auto

Gerade wenn man auf die ganz großen Events möchte ist natürlich der FS und ein eigenes Auto von Vorteil, doch es ist wie alles bei uns keine Pflicht. Da wir zumeist in Zweierteams unterwegs sind, wird es sich auch ergeben, dass der zweite Fotoscout dann fährt. Zudem können wir oft auch für eine Begleitperson auch ein Ticket zur Verfügung stellen und wenn man jemanden im Freundeskreis hat und dieser auch auf das Event will und eine Freikarte fürs Fahren bekommt, so wird es zumeist auch kein Problem sein überall hinzukommen, auch wenn man ohne Fahrzeug bzw. FS ein wenig eingeschränkt ist.

Kann ich mir aussuchen, wo ich fotografiere?

JA

Entgegen aller Gerüchte, kann sich jeder aussuchen, wo er fotografieren will, mit der kleinen Einschränkung, dass wir hier sehr organisiert vorgehen, und jeden unserer Fotoscouts für das jeweilige Event akkreditieren. Es muss sich auch niemand selber darum kümmern und wird bei uns vom Office erledigt. Die einzige Einschränken dabei ist, dass wir je nach Größe des Events meist nur 2 Fotografen auf ein Event schicken können, dies ist aber keine Idee von uns, und ist international so geregelt. Ausnahmen gibt es natürlich immer wieder aber ansonsten halten wir uns hier an die Regelungen. Doch sollte dies nie ein Problem sein, denn Wünsche können immer deponiert werden und werden von uns auch dementsprechend beachtet.

Wie kommen die Fotos auf Eventbase?

Die Fotos werden von dir auf den Server geladen. Wir haben dazu ein Webinterface, wofür du dann Zugangsdaten bekommst. Du musst dann nur die Galerie anlegen, wählst das Branding und wählst die Fotos auf der Festplatte aus und ladest sie in einem Zug auf den Server. Alles weitere geschieht vollautomatisch.

Es ist natürlich von Vorteil, wenn man die Fotos zuvor noch alle durchsieht, ggf. löscht oder bearbeitet, wobei löschen immer so eine Sache ist, dass die Leute eigenltich ja alle sehen wollen. Somit löschen wir eigentlich nur welche die wirklich unscharf, unter- oder überbelichtet sind, und man dies auch nicht mit einer Nachbearbeitung hinbekommt. Wie der Workflow von statten geht, zeigen wir Euch natürlich schon vorher und bieten das auch im Rahmen unserer kostenlosen Schulungen an.

Wie schnell muss mein Internet sein?

Hier gibt es unsererseits keine Vorgabe, denn gerade im ländlichen Bereich ist es leider immer noch so, dass vernünftige Anschlüssen noch selten sind. Wichtig ist vor allem die Uploadgeschwindigkeit, je schneller die Leitung hier ist, desto kürzer die Zeit die Du für den Transfer benötigst.

Wann muss ich die Fotos immer hochladen?

Wir rühmen uns immer wieder das schnellste Eventportal zu sein und das wollen wir auch so beibehalten, da wir dadurch doch immer mehr Zugriffe verzeichnen können als die Mitbewerber, wo Fotos erst am Nachmittag/Abend online gehen. Bei uns ist es ein Vorteil, dass die Leute schon Fotos schaun können, wenn sie gerade vom Event nach Hause kommen und erst mal runterkommen müssen, bevor an Schlaf zu denken ist.

ABER... Auch hier machen wir keine fixen Vorgaben. Wir denken uns nur dass es relativ egal ist, ob man die Fotos gleich rauflädt, oder erst nachdem man geschlafen hat. Sollte man aber schon so Fix und Foxi sein, so reicht es auch wenn die Fotos im Laufe des Tages online gehen.

Wieviele Fotos muss ich immer machen?

Eine gewisse Quote muss man bei uns nicht erfüllen, so wie es bei den meisten anderen Anbietern ist. Und jetzt kommt das große ABER...

...es kommt doch ein wenig auf die Größe des Events selber an und sinnvoll ist eine Fotogalerie erst ab 50 Fotos. Zudem lassen wir die erreichte Quote auch bei unseren Event-Charts einfließen. Und es ist auch kein unwichtiger Fakt, aber eben auch schwer abhängig von den Gegebenheiten auf dem Event (Besucher, Stimmung, ja sogar das Wetter). Kurz gesagt wir wünschen uns schon dass man sich bemüht, aber erfahrungsgemäß kann man auch nichts erzwingen und vorhersagen wie gute ein Event geht, können wir auch nicht.

Muss Ich den Eintritt selber zahlen?

NEIN

Grundsätzlich ist es so, dass wir unsere Fotoscouts schon vorab bei den Clubs und Events vorab akkreditieren. Dies nicht nur um endlose Diskussionen beim Eingang zu vermeiden, sondern auch weils es eigentlich Pflicht sein sollte und dabei auch gesetzlich einige Vorteile hat. Darum gibt es bei uns nach längerer Zeit auch einen offiziellen Presseausweiss der viele weitere Vorteile bringt wenn man journalistisch tätig ist.

Was den Eintritt angeht, so sollte es also nie ein Problem geben, und auch teilweise für eine Begleitperson, denn so machts ja noch mehr Spaß. Oft gibts auch Freigetränke für unsere Fotoscouts. Sollte es dennoch mal so sein, dass der Veranstalter keine Fotografen zulässt oder allgemein uns nicht akkreditiert, so versuchen wir dies auch schon im Vorfeld zu lösen. Normalerweise ist es aber schon so, dass es kein Problem gibt, dass wir Akkreditierungen haben. Dies betrifft nicht nur die lokalen Events, sondern alles wo man fotografieren möchte (Messen, Sportveranstaltungen, uvm.)

Was ist eine Akkreditierung?

Auch wenn viele aus Spaß an der Sache fotografieren, so wollen wir den journalistischen Hintergrund wahren und akkreditieren unsere Fotoscouts auf allen Events, auf denen wir vertreten sind. Eine Akkreditierung ist nichts anderes als die Genehmigung auf dem Event zu Fotografieren, Filmen oder auch Interviews zu machen und darüber zu berichten. Zugleich fällt man damit unter das Veranstaltungsgesetz und hat später weniger Probleme wenn es um rechtliche Sachen geht. Zudem wird von uns den Veranstaltern angeboten unsere Fotos für eigene Zwecke zu verwenden. Fragen Medien an ob sie unsere Fotos verwenden dürfen, wird dem auch meist zugesagt unter Angabe des Fotografen oder von Eventbase. Dies macht sich später auch gut bei den eigenen Referenzen, sollte man mal mehr aus der Fotografie machen.

Presseausweis bei Eventbase

Wir nehmen die Eventfotografie sehr ernst. Das hat aber nicht damit zu tun, dass es keinen Spaß macht, im Gegenteil. Da wir uns nicht auf lokale Eventsbeschränken und auch bei den großen Festivals im In- und Ausland dabei sind ist es von Vorteil, wenn unsere Fotografen einen Presseausweis besitzen. Damit gibt es grundsätzlich weniger Probleme organisatorischer Natur. Wir arbeiten mit verschiedenen Presseagenturen zusammen und statten unsere Fotoscouts mit den jeweilig betreffenden Presseausweisen aus. Dies natürlich für die Fotoscouts kostenlos. Dies ist besonders sinnvoll, wenn man mehr und mehr in die Fotografie gehen will. Zudem bietet der Presseausweis noch weitere Vorteile, wie etwa auch freier Eintritt bei verschiedenen Institutionen, Ermäßigungen im Handel, und vieles mehr.

Verdient man etwas als Fotoscout?

Dies ist wohl eines der Themen die uns selber auch am meisten beschäftigen. Dies können wir nicht mit Ja oder Nein beantworten und hier müssen wir ein wenig weiter ausholen, da wir selber gewissen Überzeugungen folgen.

Das Team hinter Eventbase ist ja schon seit über 12 Jahren in der Branche tätig. Und bei uns selber scheiden sich bei diesem Thema die Geister. Durchgesetzt hat sich eigentlich dass div. Portale Ihre Fotografen bezahlen. Dabei ist es aber auch so, dass es eigentlich nur ein kleines Taschengeld ist. Es gibt auch immer wieder Profis die engagiert werden, wenn die Betreiber mehr Qualität sehen wollen. Diese werden unfairer Weise auch besser bezahlt. Also auch in dieser Sache sind wir nicht wirklich überzeugt.

Was wir aber auf alle Fälle sagen können, ist dass genau die Fotografen, die bezahlt werden oft nicht den Antrieb haben und die besten Fotos machen. Zum einen ist dann meist ein Quotenzwang dahinter und gerade diese Leute werden dann den Gästen oft zu aufdringlich, eben weil sie immer versuchen die Quote zu erfüllen und auch das wollen wir nicht, da auch die Stimmung auf den Fotos dann nicht unbedingt die beste ist.

Jetzt aber nicht gleich aufhören mit dem Lesen, weil es keine Kohle gibt, denn so ist es auch wieder nicht. Für Auftragsarbeiten werden unsere Fotoscouts natürlich bezahlt und das auch meist höher als anderswo. Wir haben immer wieder Partner die auf unsere Fotoscouts zurückgreifen und so auch dafür bezahlen, dass jemand von uns kommt. Also hier werden unsere Fotoscouts auch bezahlt.

Der größte Vorteil bei uns ist es aber, dass wir auch auf den größten Festivals vertreten sind, und hier meist immer Akkreditierungen zur Verfügung haben. Es wird von uns dabei nie gefordert, dass man auf Festivals rund um die Uhr fotografiert. Es genügt schon wenn man ein paar Stunden dort fotografiert und den Rest des Tages selber Party macht. Man sollte dabei zwar schon einiges an Fotos zusammenbringen, denn gerade in den Bühnengräben geht dies ganz leicht und man sollte es auch nicht übertreiben.

So erspart man sich bei den Festivals auch jede Menge an Geld. Oft wird man auch in den Pressebereichen, zu denen man so Zutritt hat, gut mit Speis und Trank versorgt. Und man ist auch den Stars sehr nahe. Zudem bieten wir noch für interessierte Leute an, die ganz großen Stars zu interviewen. Also viele viele Vorteile, die kein anderer bieten kann. Alles Nähere muss dann sowieso je nach Einsatz geklärt werden.

Stand 04.04.2014
Eventkalender
Dezember 2018
Werbung
kommende Events
Zufallsfoto
Electric Love 2018 Electric Love 2018
Salzburgring
Plainfeld / Österreich

geknipst am:
07.07.2018 um 22:11:51 Uhr

Bestbewertetes Foto
The Spook 2015 The Spook 2015
Schloß Jedenspeigen
Jedenspeigen / Österreich

Voting: 4.8 Sterne
geknipst am:
22.08.2015 um 22:41:08 Uhr

Meist gesehenes Foto (letzte 365 Tage)
TURN OF THE SUN 2018 TURN OF THE SUN 2018
Sportplatz Simonsfeld
Simonsfeld / Österreich

Views: 784
geknipst am:
17.06.2018 um 01:08:42 Uhr

Diese Seite wurde in 1,124368 Sekunden geladen